Aktuell

NEU: WDR Buchkritik

“Temporeich, sachkundig, extrem spannend: Veit M. Etzold startet mit seinem Thriller- Debüt von Null auf Hundert.”

Reinhard Jahn WDR


Etzold, Veit M.

Das große Tier Kiepenheuer & Witsch Verlag Tipp: Reinhard Jahn

Berlin. Silvester. Mitternacht: Stuart Hill, CEO eines Waffenkonzerns, kommt leicht angeheitert mit einer schönen Unbekannten in seine Suite ins Adlon, um vom Fenster aus das Feuerwerk überm Brandenburger Tor zu sehen. Doch ehe das beginnt, ist er tot.

Vergiftet, wie Kommissarin Sarah Jakobs vom LKA und ihr väterlicher Vorgesetzter bald darauf vom Rechtsmediziner erfahren: Vergiftet mit einer Kapsel, die die schöne Unbekannte dem Manager beim Kuss in den Mund geschoben hat.

Das ist der Auftakt zu einem ungeheuer bunt und dynamisch erzählten Finanz- und Action-Thriller, mit dem der Autor Veit M. Etzold seinen Einstand in der deutschen Krimi-Szene gibt: mit einem Talent, das sich mit Sicherheit durchsetzen wird.

Denn er versteht es wie bisher kaum einer, seine blutrünstige Geschichte (nichts für schwache Nerven) nahtlos in dem Milieu der globalen Finanzwelt zu verankern. Der Mord an Stuart Hill und der grausame Mord am Finanzchef seines Konzerns und dem Anwalt der Firma lassen die Kurse ins Rutschen geraten – genau wie es die dunklen Drahtzieher im Hintergrund geplant haben – um erneut zuzuschlagen. Diesmal nicht mit Gewalt, sondern mit den Waffen, die im Geldgeschäft üblich sind: Groß angelegte verdeckte Aktienkäufe, feindliche Übernahme von Firmen und das Schmieden eines globalen Finanzkartells.

Temporeich, sachkundig, extrem spannend: Veit M. Etzold startet mit seinem Thriller- Debüt von Null auf Hundert. Reinhard Jahn WDR5 Mordsberatung

WDR 5

Zurück